Assessments in der Physiotherapie


Sehr geehrte Studieninteressierte

Ich würde mich freuen, wenn Sie an diesem physiotherapeutischen Forschungsvorhaben teilnehmen. Ihre Teilnahme ist freiwillig. Alle Daten, die in diesem Forschungsprojekt erhoben werden, unterliegen strengen Datenschutzvorschriften.

Das Forschungsvorhaben wird im Rahmen meiner Master-Thesis durchgeführt. Es entsteht in Kooperation mit den Therapiewissenschaften der Hochschule Trier (Prof. Dr. Sven Karstens) und der Berner Fachhochschule (Prof. Dr. Slavko Rogan; Balz Winteler, MSc).

Warum führen wir dieses Forschungsvorhaben durch?

  • In dieser Studie geht es darum einen Fragebogen zu erhalten um die Nutzung von und Einstellung gegenüber (Verwendung) Assessments in der Physiotherapie erfassen zu können.
  • Mit Hilfe einer Online-Umfrage werden deutschsprachige Physiotherapeut*innen in der Schweiz befragt. Der Fragebogen wird damit auf seine wissenschaftliche Güte überprüft und die Verwendung von Assessments in der befragten Stichprobe analysiert.

Was muss ich bei einer Teilnahme tun? – Was geschieht mit mir bei einer Teilnahme?

  • Wenn Sie sich entscheiden teilzunehmen, werden Sie den Fragebogen online einmal ausfüllen.
  • Der Aufwand beträgt ungefähr 20 Minuten. 

Welcher Nutzen und welches Risiko sind damit verbunden?

  • Sie haben keinen direkten Nutzen, wenn Sie bei diesem Forschungsvorhaben mitmachen. Durch die Teilnahme helfen Sie dabei einen Fragebogen für die zukünftige Physiotherapie-Forschung zu entwickeln.
  • Es handelt sich um eine reine Online-Befragung, Nach menschlichem Ermessen birgt die Teilnahme an der Studie kein Risiko für Ihre Gesundheit.

1. Ziele des Projektes

In meiner Master-Thesis möchte ich einen Fragebogen auf wissenschaftliche Qualitätskriterien überprüfen (validieren). Eine erste, bereits durchgeführte Befragung (mit zweimaligem Ausfüllen des Fragebogens) diente zur Untersuchung der Re-Test-Reliabilität. Mit dieser aktuellen Befragung (anonymes, einmaliges Ausfüllen) soll die Validität geprüft werden.

Der Fragebogen soll die Verwendung von Assessments in der Physiotherapie erfassen. Genauer, die Nutzung von und die Einstellung gegenüber standardisierten Test- und Messverfahren in der klinischen Praxis.

2. Ablauf des Projektes

Wenn Sie sich entschliessen teilzunehmen, füllen Sie mit Hilfe einer Online-Befragung den Fragebogen möglichst vollständig einmal aus. Der Aufwand beträgt ungefähr 20 Minuten.

Um zu erfassen, wie Sie Assessments verwenden und wie Ihre Einstellung diesen gegenüber ist, besteht der Fragebogen aus mehreren Abschnitten. Die Fragen in den verschiedenen Abschnitten ähneln sich. Der Fragebogen ist unterteilt in „Funktions-/ Perfomancetests", „Fragebogen" und „Klassische Test- und Messverfahren". In den einzelnen Abschnitten werden die Begriffe jeweils kurz definiert.

3. Datenerhebung

Da in diesse Umfrage nur einmal durchgeführt wird, kann sie anonym durchgeführt werden.
Innerhalb des Fragebogens werden folgende personenbezogenen Daten erfragt: Land, in dem Sie beruflich tätig sind, Alter, Geschlecht, physiotherapeutische Fortbildungen, Art der beruflichen Einrichtung, Behandlungsdauer, Fachbereiche Ihrer Patienten, Berufserfahrung in Jahren und Ausbildungsgrad.

4. Risiken / Nutzen

Nach menschlichem Ermessen birgt die Teilnahme an der Studie kein Risiko für Ihre Gesundheit. Sie werden durch die Teilnahme an dieser Studie voraussichtlich keinen persönlichen Nutzen haben.

5. Rücktritt

Sie können jederzeit abbrechen und von dem Projekt zurücktreten. Die bis dahin erhobenen Daten werden anonym ausgewertet oder können von Ihnen während des Ausfüllens gelöscht werden.

6. Finanzierung / Entschädigung

Das Projekt wird vollständig aus eigenen Mitteln finanziert. Wenn Sie an diesem Projekt teilnehmen, erhalten Sie dafür keine Entschädigung.

7. Haftung

Für Aktivitäten im Zusammenhang mit der Studienteilnahme sind sie nicht gesondert über die Studie versichert. Sie nehmen als Privatperson an der Studie teil.

8. Vertraulichkeit von Daten

Alle erhobenen Daten werden anonym, wissenschaftlich ausgewertet und archiviert. Bei einer Veröffentlichung wird es keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen aus den Daten geben.

9. Hinweis zu geschlechtergerechten Personenbezeichnungen

Aus Platzgründen innerhalb des Fragebogens und der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) dort verzichtet. Bei sämtlichen Personenbezeichnungen sind stets alle Geschlechter angesprochen.

10. Kontaktperson

Tim Bumb (timphilipp.bumb@students.bfh.ch)

 

Einwilligungserklärung

Mit der Teilnahme an der Umfrage akzeptiere ich den Inhalt der zum oben genannten Forschungsprojekt abgegebenen schriftlichen Information.

 

Sie können sich diese Informationen als PDF hier herunterladen:
https://drive.google.com/file/d/1PR4aCQ3rLNKW5-_GGiL-H-eR_IEjykKA/view?usp=share_link